Ihr Warenkorb-Fortschritt:
0 €
18 €
25 €
50 €
Noch € * bis zum Gratis-Artikel
Noch € * bis zur versandkostenfreien Lieferung innerhalb Schweiz
Noch € * bis zum 5% Rabatt
Zwischensumme
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ihr Warenkorb ist leer
Zum Shop Zur Kasse
Produkt hinzugefügt Produkt hinzugefügt
Wählen Sie Ihr Land

Cookies müssen aktiv sein damit Ihre Sprachauswahl gespeichert werden kann.

Warum im Sommer die Gefahr für Lippenherpes besonders gross ist

Lesezeit: 3 Min

In der warmen Jahreszeit bricht Lippenherpes besonders häufig aus. So häufig sogar, dass er in der Medizin einen eigenen Namen erhielt: Herpes simples solaris, auch Sonnenherpes genannt. Warum die Gefahr für Lippenherpes im Sommer steigt und was gegen Sonnenherpes hilft, erfahren Sie hier.

Effektive Mittel gegen Sommerherpes

Endlich Sommer! Sie liegen am Strand oder auf dem Balkon und geniessen die warmen Sonnenstrahlen auf Ihrer Haut. Doch dann spüren Sie es: das Kribbeln und Jucken an den Lippen. Sofort wissen Sie, dass sich eine Lippenherpes-Infektion ankündigt. Doch warum ausgerechnet jetzt, wenn Sie den Sommer geniessen möchten?

In der warmen Jahreszeit bricht Lippenherpes besonders häufig aus. So häufig sogar, dass er in der Medizin einen eigenen Namen erhielt: Herpes simples solaris, auch Sonnenherpes genannt. Warum die Gefahr für Lippenherpes im Sommer steigt und was gegen Sonnenherpes hilft, erfahren Sie hier.


Was ist die Ursache für häufigen Lippenherpes im Sommer?

Der Herpes-Virus ist ein ständiger Begleiter. Haben Sie sich einmal mit ihm infiziert, ruht der Virus die meiste Zeit in den Ganglien, den Nervenknoten, und wird vom Immunsystem unterdrückt. Sobald die körpereigene Abwehr aber geschwächt ist, wird er wieder aktiv und löst eine akute Infektion aus. Doch warum ist die Gefahr für einen Ausbruch im Sommer besonders hoch?

Die Ursache liegt in der Sonnenstrahlung. Im Sommer sind Haut und Lippen intensiver UV-Strahlung ausgesetzt, welche die Reaktivierung von Herpes begünstigt. Denn UV-Strahlung verlangsamt die Immunabwehr und macht es dem Herpes-Virus dadurch einfacher, sich aus den Ganglien in Richtung Mundbereich auszubreiten. Dort angekommen infiziert er die gesunden Hautzellen und startet die Infektion. Dies ist der Moment, in dem Sie den ersten Juckreiz spüren.

Andere Faktoren verstärken diesen Effekt noch: Durch Sonnenbrand wird das Immunsystem zusätzlich geschwächt. Auch der häufige Wechsel von klimatisierter Innenluft zu warmer Aussenluft belastet Haut. Vielleicht sind Sie zudem von Urlaubsvorbereitungen gestresst? Je mehr solcher Einflussfaktoren zusammenkommen, desto grösser ist die Gefahr für Lippenherpes.

Was hilft gegen Sonnenherpes?

Auch wenn bereits die ersten Bläschen zu sehen sind – Sie können mit effektiven Wirktechnologien etwas gegen den Lippenherpes tun.


Symptome lindern und Heilungsprozess beschleunigen: SOS Lippen-Herpes-Gel

Besonders schnelle Hilfe bietet Ihnen das SOS Lippen-Herpes-Gel: Es wirkt bereits nach einer Stunde gegen das unangenehme Brennen an den Lippen. Zudem beschleunigt das enthaltene Silicium-Gel die Heilung. Silicium-Gel hat eine ganz aussergewöhnliche Bindungsfähigkeit für Wasser – aber auch für das infektiöse Sekret der Lippenbläschen. So trocknet es die Bläschen gezielt aus und reduziert die Virusausbreitung.


Diskret abdecken und natürliche Wundheilung fördern: SOS Lippenherpes-Patch

Sie möchten die Bläschen kaschieren? Und gleichzeitig etwas für die Heilung tun? Dann hilft Ihnen das SOS Lippen-Herpes-Patch. Das fast unsichtbare und atmungsaktive Patch deckt die Bläschen diskret ab und kann sogar überschminkt werden. Gleichzeitig entfaltet die Hydrokolloid-Technologie seine Wirkung: Durch die feuchte Wundheilung werden Rötungen, Juckreiz und Schmerzen effektiv gelindert. Zusätzlich fördert es die natürliche Wundheilung und beugt der Schorfbildung vor. Als Schutzschicht auf den Bläschen vermeidet es ausserdem, dass sie verschmutzt werden oder die Viren sich weiter ausbreiten – und das bis zu acht Stunden.

Die bereitgestellten Informationen in unseren redaktionellen Artikeln oder zu unseren Produkten ersetzen im Zweifel in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt.

Koffer Sie brauchen Hilfe? - SOS möchte Ihnen helfen!

Kostenlose Hotline

Sie haben Fragen?
Unsere Experten beraten Sie gerne persönlich.

0800 000 50 40

Mo.-Fr. 08:30 Uhr - 20:00 Uhr
Sa. 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

Aus dem deutschen Netz ist der Anruf für Sie kostenlos

FAQs (Häufige Fragen)